Am vergangenen Donnerstag, dem 27.Juni 2019 hat eine Gruppe von Landtagsabgeordneten der SPD, im Rahmen ihrer Sommertour, die Wohnungsgenossenschaft Burgdorf in ihrer Geschäftsstelle Im Langen Mühlenfeld 21 besucht. 

Die Einladung zu einem Pressegespräch hatte die Landtagsabgeordnete Thordies Hanisch ausgesprochen, die seit 2017 die Menschen aus Burgdorf, Lehrte und Uetze im Niedersächsischen Landtag vertritt. Neben den Landespolitikern nahmen Regionsabgeordnete der Region Hannover und der SPD-Ortsvereinsvorsitzender Ahmet Kuyucu sowie Burgdorfs stellvertretender Bürgermeister Matthias Paul an dem Gedankenaustausch teil.

Die Vorstandsmitglieder Gerhard Ruff und Ulrich Pigulla nutzten die Gelegenheit, die Wohnungsgenossenschaft Burgdorf in diesem Kreis vorzustellen und verschiedene wohnungspolitische Themen, wie z. B. den möglichen Dachgeschossausbau anzusprechen.

Die SPD-Landtagsabgeordneten versicherten, dass die besondere Situation der Mieterinnen und Mieter bei Genossenschaften bekannt ist und man diese Form des Wohnens auch zukünftig unterstützen wird.

Foto: Georg Bosse

Die Vorstände der Genossenschaft Ulrich Pigulla (links) und Gerhard Ruff (2. von rechts) mit den sommertourenden sozialdemokratischen Politikerinnen um Politikern um Thordies Hanisch (4.von links).

 

Am 24. Mai 2019 fand im StadtHaus Burgdorf in der Sorgenser Straße die diesjährige Mitgliederversammlung der Wohnungsgenossenschaft Burgdorf statt. Die Vorsitzende des Aufsichtsrates, Frau Sandra Hageböck, konnte über 90 Mitglieder und Gäste zu dieser Veranstaltung begrüßen. In einer harmonischen Atmosphäre lauschten die Anwesenden den Berichten von Aufsichtsrat und Vorstand. Thematisiert wurden u.a. die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen in den Bestandswohnungen. Für den Vorstand beschrieb Ulrich Pigulla besonders die weiteren geplanten Maßnahmen in den nächsten Jahren und die Neubaupläne der Genossenschaft. Die stimmberechtigten Mitglieder der Genossenschaft erteilten anschließend dem Aufsichtsrat sowie dem Vorstand nahezu einstimmig, bei lediglich zwei Enthaltungen, die Entlastung.

Die Wahlen zum Aufsichtsrat haben ergeben, dass die turnusmäßig ausscheidenden Mitglieder Thomas Seifert und Peter Eising für weitere drei Jahre wiedergewählt wurden.

Zum Abschluss des Abends hatte Ulrich Pigulla noch eine besondere Überraschung parat. Vorstand und Aufsichtsrat der Genossenschaft laden alle Mitglieder am 16. September 2019 zu einem gemütlichen Kinoabend in die Burgdorfer Schauburg in der Feldstraße ein. Die zur Verfügung stehenden 220 Kinokarten können im August in der Geschäftsstelle der Genossenschaft abgeholt werden. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben. Pro Mitglied können zwei Karten in Empfang genommen werden.

In der Zeit vom 30.05. – 31.05.2019 bleibt die Geschäftsstelle der Wohnungsgenossenschaft Burgdorf e.G. geschlossen.

In Notfällen erreichen Sie uns über die Mobilfunknummer 0174 / 93 53 813.

Bei Heizungsausfällen wenden Sie sich bitte an die bekannten Notdienste. Die Telefonnummern finden Sie an der Tür zum Heizungskeller.

Ab Montag, dem 03.06.2019 sind wir ab 9:00 Uhr wieder für Sie da.


 

Matthias Paul, Bürgermeisterkandidat der SPD in Burgdorf, hat am vergangenen Freitag die Wohnungsgenossenschaft Burgdorf besucht und sich über Perspektiven des Wohnungsbaus informiert. Die Vorstandsmitglieder Gerhard Ruff und Ulrich Pigulla begrüßten den Gast und stellten die Wohnungsgenossenschaft Burgdorf sowie künftige Planungen vor.

Wie bereits die Mitbewerber Armin Pollehn (CDU) und Rüdiger Nijenhof (Freie Burgdorfer) bei ihren Besuchen zuvor, unterstrich Matthias Paul die besondere Rolle der einzigen reinen Burgdorfer Wohnungsgenossenschaft für unsere Stadt.

Thematisiert wurden zudem die aktuelle Situation auf dem Wohnungsmarkt in Burgdorf und die weitere Bestandsentwicklung unserer Genossenschaft. Ulrich Pigulla und Gerhard Ruff nutzten zudem die Gelegenheit und beschrieben ihre Erwartungen gegenüber der Stadtverwaltung Burgdorf.

Selbstverständlich wurden auch diverse Themen rund um die am 26.05.20119 anstehende Bürgermeisterwahl behandelt.

Die Vorstandsmitglieder Ulrich Pigulla (links) und Gerhard Ruff (rechts) begrüßen den SPD – Kandidaten zur Bürgermeisterwahl Matthias Paul zu einem Gedankenaustausch in der Geschäftsstelle der Wohnungsgenossenschaft Burgdorf.

90. Mitgliederversammlung der Wohnungsgenossenschaft Burgdorf eG

Am Freitag, 24. Mai 2019 um 19:00 Uhr, findet im StadtHaus, Sorgenser Str. 31, in 31303 Burgdorf, nach § 32 der Satzung die ordentliche Mitgliederversammlung statt, zu der wir hiermit einladen.

Tagesordnung

Armin Pollehn, Fraktionsvorsitzender und Stadtverbandsvorsitzender der CDU Burgdorf, traf sich am vergangenen Donnerstag mit Vertretern der in Burgdorf ansässigen Wohnungsgenossenschaften zu einem Gedankenaustausch. Das Treffen fand in den Räumen der Wohnungsgenossenschaft Burgdorf “Im Langen Mühlenfeld“  statt. Neben den Gastgebern Ulrich Pigulla und Gerhard Ruff nahmen Michaela Gehl, Vorstand der Südheide eG aus Celle, und Andreas Wahl, Vorstand der Ostland eG aus Hannover, an der Veranstaltung teil. Komplettiert wurde die Gesprächsrunde vom stellvertretenden Bürgermeister Mirco Zschoch.

Die CDU – Politiker informierten sich umfassend über die aktuelle Situation und zukünftigen Planungen der Wohnungsgenossenschaften in Burgdorf. Die drei Unternehmen  verwalten und vermieten zusammen immerhin rund 1200 Wohnungen im Stadtgebiet von Burgdorf.

Natürlich standen wohnungswirtschaftliche und baurechtliche Themen im Mittelpunkt der Gespräche. Thematisiert wurde zudem die Bürgermeisterwahl, die am 26. Mai dieses Jahres stattfindet und bei der Armin Pollehn als Kandidat der CDU antritt.

„Mit Armin Pollehn hat sich nach Rüdiger Nijenhof ein weiterer Bürgermeisterkandidat für Burgdorf bei uns vorgestellt. Die Zusammenkunft mit den Vertretern der Politik ist für uns wichtig und eine gute Gelegenheiten auf die besondere Situation der Wohnungsgenossenschaften in Burgdorf hinzuweisen. Mit günstigen und fairen Mietpreisen und als sehr berechenbarer Mietpartner übernehmen unsere Unternehmen seit vielen Jahren soziale Verantwortung für Burgdorf, “ kommentierte Ulrich Pigulla, die aus seiner Sicht sehr informativen Gespräche.   

Die Gesprächsteilnehmer trafen sich im Anschluss an den Gedankenaustausch zum gemeinsamen Foto auf der Terrasse der Geschäftsstelle der Wohnungsgenossenschaft Burgdorf. Von links: Mirco Zschoch, Michaela Gehl, Armin Pollehn, Ulrich Pigulla, Andreas Wahl und Gerhard Ruff.

Der Vorstand hat die Mitgliederversammlung für das Jahr 2019 bereits terminiert. Die Mitglieder der Wohnungsgenossenschaft Burgdorf e.G. treffen sich am

Freitag, dem 24. Mai 2019

zu der diesjährigen Generalversammlung.

Wie immer findet die Veranstaltung im StadtHaus, Sorgenser Str. 31, in 31303 Burgdorf statt. Beginn ist um 19:00 Uhr.

Bitte notieren Sie sich bereits heute diesen wichtigen Termin.


 

Dem Vorstand sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Genossenschaft bleibt keine Zeit zum Durchatmen. Das Jahr 2019 hat so begonnen, wie das vorhergehende Jahr zu Ende gegangen ist. Aufgrund der Altersstruktur unserer Mitglieder hatten wir im vergangenen Jahr eine gewisse Fluktuation zu verzeichnen, die umfangreiche Sanierungsmaßnahmen erforderlich machten. Einige unserer langjährigen Mieterinnen und Mieter haben aus Altersgründen unsere Wohnungen verlassen und sind in eine Pflegeeinrichtung umgezogen. So waren neben den bereits geplanten Maßnahmen, wie die Erneuerung von vier Heizungsanlagen und dem Dachbodenausbau in der Königsberger 7+9, hohe Investitionen im Bereich der Bestandswohnungen erforderlich.

Das gesamte Objekt in der Königsberger Straße 7,9 und 9a wurde aufwendig saniert. Neben der Erneuerung der Dacheindeckung, der Dachdämmung und der Heizungsanlage wurde der vorhandene und wenig genutzte Trockenboden ausgebaut. Dadurch erhöhte sich die Wohnfläche in den Dachgeschosswohnungen um jeweils rund 12 m² pro Wohnung. Zudem kann durch die modernen Elektro- und Solarfenster mehr Tageslicht in die Wohnräume gelangen.

 

In der Zeit vom 24.12. – 31.12.2018 bleibt die Geschäftsstelle der Wohnungsgenossenschaft Burgdorf e.G. geschlossen.

In Notfällen erreichen Sie uns über die Mobilfunknummer 0174 / 93 53 813.

Bei Heizungsausfällen wenden Sie sich bitte an die bekannten Notdienste. Die Telefonnummern finden Sie an der Tür zum Heizungskeller.

Ab Mittwoch, dem 02.01.2019 sind wir ab 9:00 Uhr wieder für Sie da.


 

Vorstand und Aufsichtsrat haben auch im Jahr 2018 das Wohl der Mieterinnen und Mieter in den Mittelpunkt ihres Handels gestellt. Nach den Jahren 2016 und 2017, die stark durch die Neubautätigkeit geprägt waren, war es im Jahr 2018 nicht “das besondere große Ereignis“, das unsere tägliche Arbeit über einen sehr langen Zeitraum des Jahres bestimmt hat.

Stattdessen standen Themen wie Datenschutz, die Asbestproblematik und die Sanierung von Bestandswohnungen ganz oben auf unserer Agenda. Zudem hat der Vorstand für ein hohes Maß an Zukunftssicherheit gesorgt und zum Jahresbeginn ein modernes Wirtschaftssystem angeschafft. Diese Vorgehensweise wurde erforderlich um auf die aktuellen gesetzlichen und wirtschaftlichen Veränderungen zu reagieren.

Die Anschaffung sowie die dazugehörigen Schulungsmaßnahmen waren sehr kostenintensiv und sehr aufwendig aber aus Sicht des Vorstandes alternativlos.